VHS Aktuelles Studienreisen Tagesfahrten Theater Kurse Archiv

Cinque Terre

Studienreise in den italienischen Frühling

 

 

21 Studienreisende und Freunde der Volkshochschule Baumholder, besuchten vom 08.04. bis zum 12.04.2019 die Cinque Terre im nördlichen Teil der Toskana. Die Reiseroute führte uns durch Frankreich, die Schweiz, bis zur ,,Ligurischen Küste“ in Italien. Die Cinque Terre, bedeutet wörtlich ,, fünf Länder „ hier bedeutet es eher fünf Orte. Diese Landschaft an der ligurischen Riviera ist ein ideales Gebiet für Wanderer, Romantiker, Liebhaber unberührter Landschaften und unverfälschter alter Dörfer. Die malerischen Ortschaften der Cinque Terre: Vernazza, Manarola, Corniglia, Riomaggiore und Monterosso al Mare kleben wie Schwalbennester an den Felsennasen über dem Meer und sind nur durch schmale Straßen oder zu Wasser erreichbar. Über Jahrhunderte hinweg lebten die Bewohner der Cinque Terre vorwiegend vom Anbau von Zitrusfrüchten und Oliven sowie vom Fischfang. Heute ist der Tourismus die bedeutendste Einnahmequelle. Um diese Schönheit und Einzigartigkeit auch für kommende Generationen zu bewahren, wurde die Region zusammen mit Portovenere zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Wir besuchten die Abtei San Fruttuoso, die Halbinsel Portofino, Santa Margherita Ligure, was nur mit dem Boot möglich wa Wir schlenderten durch die malerischen Dörfer, besichtigten Sestri Levante, die Basilika die Fieschi und Chiavari, und genossen neben dem Studium, die italienische Küche und den guten Wein. Leider hieß es am 12.04. schon wieder Abschied nehmen von Bella Italia.

Mit Bedauern darüber, dass diese schöne Reise schon zu Ende war, aber mit vielen neuen Eindrücken und angenehmen Erfahrungen traten Reisenden die Heimfahrt an.